Amateurfunk Klubstation DL0PTB / DB0PTB

                         Vollbild Wetterinstrumente                                             

                                                                     

Wetterdiagramme sind unter Funk & Technik zu finden.

 

 

Artikel aus dem  Lufft Blog:

WS601 überwacht Wetterparameter in 50 Metern Höhe. Bild: PTB Braunschweig

So kam ein Lufft WS auf den 50 m hohen PTB-Turm in Braunschweig

 

 

 

 

Die Interessengemeinschaft Amateurfunk (IGA) in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig betreibt eine Klubstation sowie eine Relaisfunkstelle (DB0PTB). Außerdem sind wir über den Ortsverband (OV) Braunschweig-Schuntertal (H66) Mitglied im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V.

Auf unserem Gelände befindet sich ein 50 Meter hoher Turm namens „Willi Wien Turm“. Dieser exponierte Standort bietet sehr gute Bedingungen für die Wetterbeobachtung. Daher bestand schon seit längerem der Wunsch eine professionelle Wetterstation auf dem Balkon des Turms im 12. Stock aufzustellen. Da weder die IGA PTB noch der OV die finanziellen Möglichkeiten hatten, diese Installation alleine zu realisieren, wandten wir uns motiviert durch das Projekt Lufft-Wetterstation des OV Ravensburg (P09) an den Marketing-Leiter der G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH, Herrn Tobias Weil.

Nach einer freundlichen Kontaktaufnahme und einer professionellen Bearbeitung unseres Anliegens seitens Herrn Weil erhielten wir die Zusage, auf die Unterstützung des erfahrenen Messtechnikherstellers – in Form eines Wettersensors – zählen zu können. Grund hierfür war u.a., dass es beim PTB um einen langjährigen Kunden handelt und sich der hohe, für die Station vorgesehene Standort so hervorragend eignet.

Die Freude bei der IGA-PTB und unserem OV war riesig!

Nachdem geklärt war, was wir alles messen möchten, kam professionell verpackt der WS601-UMB Kompaktwettersensor mit Zubehör in die PTB.

Der WS601 liefert Informationen zu Temperatur, rel. Feuchte, Luftdruck, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Niederschlag. Die neue Technologie ist somit in der Lage, viele klimatische Faktoren mit nur einem Gerät abzubilden was für unseren Standort sehr vorteilhaft ist.

WS601 auf Willi Wien Turm des PTB in Braunschweig. Bild: PTB

WS601 auf Willi Wien Turm des PTB in Braunschweig. Bild: PTB

WS601 auf Willi Wien Turm des PTB in Braunschweig. Bild: PTB

Nachdem alle Teile ausgepackt und begutachtet wurden machten wir uns Schritt für Schritt an die Installation auf dem Turm. Der Wettersensor konnte dank einer mitgelieferten Traverse gut an einem vorhandenen Antennenmast einer VHF/UHF Antenne montiert werden. Auch das Verlegen des vorkonfektionierte Kabels ging leicht von der Hand. Nach der Gebäudeeinführung haben wir es mit dem mitgelieferten Überspannungsschutz verbunden. Der Blitz- bzw. Überspannungsschutz ist an unserem Standort sehr wichtig. Hier konnte uns Lufft nach eingehender Beratung die richtigen Komponenten zur Verfügung stellen. Als nächstes erfolgte der Anschluss an den UMB Schnittstellenkonverter ISOCON-UMB, der eine RS232 Schnittstelle zur Verfügung stellt und über diesen auch die 24V Versorgungsspannung angeschlossen wird.

Die erste Inbetriebnahme nach dem Aufbau verzögerte sich etwas, da bei uns im Turm die Elektroverteilung erweitert wurde. Nach Abschluss dieser Arbeiten stand einer ersten Inbetriebnahme nichts mehr im Wege.

Dank der sehr guten Dokumentation die mitgeliefert wurde, klappte alles auf Anhieb und der Sensor konnte mithilfe des Config Tool .NET konfiguriert und getestet werden. Z.B. trugen wir die exakte Höhe über N.N  ein, damit der Sensor gleich den richtigen Luftdruck liefern kann.

Die Wetterdaten des Kombisensors sollen einmal zusammen mit den Daten einer Blitzortungssensors von Earth Networks zur Verfügung gestellt werden. Die Firma Earth Networks hat in Ihrem „Weather Bug“ das UMB Protokoll der Lufft WS-Serie vorgesehen. Dieses kann einfach über eine RS232 Schnittstelle zugeführt werden. Partner von Earth Networks in Norddeutschland sind wir durch einen Aufruf in einem Artikel von Ernst Steinhäuser Dl3GBE in der CQ/DL geworden. In dem Artikel „Eine Wetterstation für unseren OV“ berichtete er ausführlich über den Lufft Wettersensor in Ravensburg.

Seit Juli 2017 ist unsere Profi-Wetterstation nun in Betrieb und läuft einwandfrei. Die vom WS601 gelieferten Daten werden in einer Datenbank gesammelt und auf unserer Internetseite bereitgestellt.

Wir danken der Firma G. Lufft Mess und Regeltechnik GmbH, Herrn Weil für die großartige Unterstützung ohne diese würde es auf dem Willi Wien Turm keine tolle professionelle Wetterstation geben.

Quelle: Luft Blog

 

01.08.2017 - WETTERSTATION FÜR KURZWELLENJÄGER:

LUFFT UNTERSTÜTZT FUNKAMATEURE DES METROLOGIE-INSTITUTS

 

Seit wenigen Wochen werden Wetterdaten in Braunschweig vom 50 Meter hohen Willi Wien Turm empfangen und ausgelesen. Die Interessengemeinschaft Amateurfunk DL0PTB in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, dem Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland, wurde vom Sensorik-Hersteller Lufft mit einer hochmodernen Wettermessstation ausgestattet.

 

„Aufgrund des exponierten Standortes bestand bei uns schon lange der Wunsch eine professionelle Wetterstation aufzustellen. Wettereinflüsse sind maßgeblich entscheidend für die Reichweite der Funkwellen. Daher wandten wir uns an den Wettersensor-Hersteller Lufft“, erklärt Thorsten Klages von der Amateurfunk Klubstation DL0PTB.

 

Lufft Wetterstation WS601-UMB in Braunschweig auf dem Willi Wien Turm.

Der Sensorik-Hersteller aus Fellbach reagierte und unterstützte die Braunschweiger Funkamateure mit ihrem Vorhaben. Schnell wurde klar, dass die Kompaktwetterstation WS601-UMB die richtige Wahl sein wird. Mit Hilfe des intelligenten Wettersensors können Daten wie Lufttemperatur, relative Feuchte, Niederschlag, Luftdruck, Windrichtung und Windgeschwindigkeit bestimmt werden.

 

„Wir arbeiten schon seit Jahren erfolgreich mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt zusammen. Für eine Installation direkt am Willi Wien Turm sprach die wirklich gute Lage und die Möglichkeit der Anbringung im 12. Obergeschoss“, sagt Tobis Weil, Marketing Direktor von Lufft.

 

Die Wetterstation installierten die technisch-interessierten Funkamateure selbst. Mit Hilfe einer Traverse wurde der Sensor an einen vorhandenen Antennenmast auf dem Willi Wien Turm, direkt auf dem Gelände der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, angebracht. Da an diesem Standort ein Blitz- und Überspannungsschutz sehr wichtig ist, wurde der Sensor mit dem dazugehörigen Überspannungsschutz, verbunden.

 

Ziel der Amateurfunker ist es, Wetterdaten dem Blitzortungssensor von Earth Networks zur Verfügung zu stellen. Der Anbieter der Überwachungssoftware „Weather Bug“ erfasst weltweit Wetterdaten und stellt diese kommerziellen Nutzern zur Verfügung. Zudem arbeiten die Mitglieder der Funkstation daran, die Wetterdaten über die eigene Website www.dl0ptb.de der Öffentlichkeit mittels einer Datenbank zur Verfügung zu stellen.

 

In der Vergangenheit unterstützte das Fellbacher Mess- und Regeltechnikunternehmen Lufft schon einmal einen Amateurfunk-Club. Seit 2015 ist der Ortsverband der Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Clubs in Ravensburg in Besitz einer intelligenten Kompaktwetterstation. Die Funkamateure senden seitdem Meldungen für Blitzeinschläge, Temperaturdifferenzen und Sturm-Warnungen.

 

Weitere Infos zur Wetterstation WS601-UMB: http://bit.ly/2tQi1EO

 

Über G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH:

Seit der Gründung des Unternehmens durch Gotthilf Lufft im Jahre 1881 befasst sich die G. Lufft Mess‐ und Regeltechnik GmbH mit der Entwicklung und Produktion klimatologischer Messtechnik – ganz nach dem Motto „Tradition trifft Innovation“. Die Innovationsfähigkeit und Präzision des Unternehmens verhalf den Lufft-Produkten bis heute zu bekanntem Weltruf. Sie kommen weltweit überall dort zum Einsatz, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen werden müssen. Zusammen mit den Tochtergesellschaften in den USA sowie in China zählt das Unternehmen 105 Mitarbeiter. Im November 2012 wurde die G. Lufft GmbH mit dem deutschen Markenpreis als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Mehr Informationen unter: www.lufft.com


 

Unternehmenskontakt:

G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH
Gutenbergstr. 20
70736 Fellbach, Germany

Kontaktperson: Tobias Weil
E-Mail: pr@lufft.de
Tel: 0049 711 51822 0
Fax: 0049 711 51822 41