Amateurfunk Klubstation DL0PTB

Stratosphären Ballonstart:  15/16.09.2016                                      Stand: 16.09.2016

 

Start 1 war nach einigen Startschwierigkeiten und Ausfällen von Technikteilen erflogreich.

Die Nutzlast konnte im Escheder Moor geborgen werden.

Es wurde heute mit der Ersatznutzlast gestartet, morgen erfolgt der Start mit der Primärnutzlast.

Wir hoffen das es dann etwas besser läuft.

 

Start 2 war auch erfolgreich.

Leider hat auch hier die Technik nicht immer gut mitgespielt. So gab es APRS Ausreißer und die Daten der Sprachausgaben waren nicht immer aktuell.

Die Nutzlast konnte nördlich von Bodenteich geborgen werden.

Der Crossbandrepeater hat sehr gut funktioniert es war die ganze Zeit viel Betrieb.

 

vy 73 DB2TK

 

Es fanden zwei Stratosphären Ballonstarts von  Abteilung 6 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Kooperation mit dem Meteorologischen Observatorium Lindenberg des DWD statt.

Hintergrund: Dosimetrie bis in 30 km Höhe

DL0PTB hatte die Möglichkeit Amateurfunknutzlast unterzubringen.


 

 

Startort: Physikalisch Technische Bundesanstalt  (JO52FH)

Voraussichtliche Flugzeit: ca. 3 Stunden
 

Folgendes ist an Board:

  • APRS: 144,800 MHz (DL0PTB-11)

  • Sprache: 145,200 MHz,  Sendeleistung 100mW

  • Crossbandrepeater: 70cm auf 2m, Sendeleistung 100mW

  • Eingabe: 433,920 MHz     
  • Ausgabe: 145,400 MHz

  • Öffnen wie bei Relaisbetrieb gewohnt: Mit Rufton 1750Hz, das Rufzeichen wird in CW ausgegeben, das System ist nun für 60min aktiv (retriggerbar). Es ist keine SQL aktiv somit wird bei keiner Eingabe ein Träger mit Rauschen gesendet.

  • Antennen:
    • 2m Band:  1/4 Lambda Strahler (vertikal)
    • 70cm Band: 1/4 Lambda Strahler (vertikal)